4. Etappe von Füssen nach Lermoos

Die vierte Etappe der Via Claudia Augusta von Füssen nach Lermoos ist in zweierlei Hinsicht ein Highlight auf der Via Claudia. Zum einen geht es den ersten Tag durch die Alpen und zum anderen fährt man am weltberühmten Schloss Neuschwanstein vorbei.

Die eigentliche Hauptroute der Via Claudia Augusta führt von Füssen immer entlang des Lechs und der B17 vorbei am Lechfall nach Österreich. Von hier fährt man dann weiter über wenig befahrene Nebenstraßen bis nach Reutte. Ich empfehle aber die Variante der Via Claudia Augusta vorbei an den Königsschlössern Schloß Neuschwanstein und Hohenschwangau. Sie fahren von Füssen Richtung Hohenschwangau und folgen dann immer den Schildern Richtung Schloß Neuschwanstein.

Grenzübergang österreich

Grenzübergang österreich

Von den Kassenhäuschen hat man bereits einen guten Blick auf das Königsschloss, wer aber den optimalen Blick von der Marienbrücke genießen möchte, sollte den beschwerlichen Aufstieg zur Marienbrücke in Angriff nehmen. Von den „Touristenbuden“ rund um das Schloß Neuschwanstein geht es dann entlang des Alpsees auf einem kleinen geteerten Weg Richtung Österreich und dann weiter nach Reutte.

Kurz hinter Reutte folgt dann ein kurzer aber recht steiler Anstieg zur Burgenwelt Ehrenberg. Für eine Besichtigung es nicht einmal ein Umweg nötig, da die Via Claudia Augusta direkt durch die Festung Klause führt. Der Radweg führt dann weiter über Heiterwang und Bichlbach bis nach Lermoos.

Sehenswürdigkeiten:

Wer nicht in Lermoos sondern in Ehrwald übernachtet kann noch einen Besuch der Zugspitze unternehmen. Wer sich ein Tag Zeit nimmt, kann von Ehrwald zu Fuß auf die Zugspitze wandern.

Zahlen des Tages:

Kilometer: 33km
Höhemeter: 410hm

Adresse des Tages:

Hotel Edelweis
Danielstr. 7
6631 Lermoos